Trader Gernot Daum (Statistikfuchs)

Persönlicher Tradingstil – Was ist persönlich am Tradingstil?

Liebe Leser,


Betrachten Sie das Bild auf dieser Seite in Ruhe. Es hat zweierlei Bedeutung. Zum einen stellt es den Finanzmarkt mit all seinen Facetten dar. Zum andere symbolisiert es die verschiedenen persönlichen Tradingstile, mit denen die Marktteilnehmer an diesem Markt agieren.


Vieles kann variieren: Die Farbe, die Form, die Größe. Manche der Blumen in diesem Bild treten einzeln auf und brauchen viel Raum. Andere scheinen als Team besser zusammenarbeiten zu können.

Wie finden Sie nun die Marktnische, die zu Ihnen passt und Ihrem persönlichen Trading Stil? Indem Sie sich zuerst ein paar Fragen stellen. Ich nenne Ihnen ein paar Beispiele für solche Fragen und jeweils die Antwort, die ich selbst darauf geben würde.


Sie können sich davon inspirieren lassen. Doch versuchen Sie eigene Fragen und eigene Antworten zu finden. Das bringt Sie am schnellsten weiter.

Arbeitsstil

Welchen Arbeitsstil haben Sie? Wie können Sie das für Ihr Trading nutzen? Meine Antwort darauf wäre: “Ich bin ein Informationsarbeiter“. Ich recherchiere gerne und sammle möglichst viel Fakten bevor ich etwas beurteile und dann zu einer Entscheidung komme.


Für mein Trading nutze ich das, indem ich regelmäßig sehr viele Charts durcharbeite und auch andere Märkte beobachten, von denen Einflüsse auf meinen Lieblingsmarkt (dem Aktienmarkt) ausgehen können.


Marktbild

Welche Vorstellung haben Sie vom Marktablauf? Meine eigene Antwort dazu: Märkte spielen sich vor allem zwischen Preisniveaus ab. Meine hohe Affinität zu diesem Marktbild bemerke ich immer wieder daran, wie begierig ich Artikel lese, welche andere Trader um dieses Marktbild herum schreiben und wie ich die Informationen daraus wie ein Schwamm aufsauge.


Für mein Trading nutze ich das, indem ich mich auf Chartmuster konzentriere, die sich bezüglich Preisniveaus entwickeln.


Es gibt übrigens kein „richtiges“ oder „falsches“ Marktbild. Ihr Bild vom Markt ist dann gut für Sie, wenn es die typischen Abläufe Ihres Marktes berücksichtigt. Ein stimmiges Marktbild gibt Ihnen vor allem Schnelligkeit und Sicherheit bei Ihren Handelsentscheidungen.


Ein Meer von Blumen stellt die Vielzahl von Marktfacetten und persönlichen Trading Stilen dar

Motivation

Was treibt Sie an? Was motiviert Sie so sehr dazu, dass sie die Tätigkeit nicht mehr als Arbeit empfinden, sondern als Spaß, von dem Sie nicht lassen können? Meine Antwort darauf wäre: „Es fasziniert mich, als Trader meine Performance immer weiter zu verbessern“. Dann habe ich Spaß und leiste dabei sehr viel. Das Buch „Trading in the Zone“ von Mark Douglas spricht mich zum Beispiel an.


Für mein Trading nutze ich das vor allem, um abgeschlossene Trades immer wieder nachzubearbeiten und über Verbesserungen nachzudenken Diese Nachbearbeitung ist sowohl wichtig, um einen erfolgreichen Tradingstil erst einmal zu entwickeln als auch für die stetige Anpassung an die sich wandelnden Märkte.



Fazit: Stellen Sie sich Fragen, um Ihren persönlichen Trading Stil zu finden. Antworten Sie ehrlich und prüfen Sie, wie Sie die Antwort für Ihr Trading nutzen können. Sollten Sie dabei feststellen, das bestimmte Tradingstile für Sie nicht in Frage kommen, umso besser. Auch über diesen Ausschluss kommen Sie weiter.


Die Legende sagt, das Edison beim Erfinden der Glühbirne erst 9999 mögliche Glühfäden durch Probieren ausgeschlossen hat, bis er dann im 10.000ten Versuch den richtigen fand. Aber wenn Sie die richtigen Fragen stellen und ehrliche Antworten darauf geben, können Sie den Suchprozess nach Ihrem persönlichen Tradingstil deutlich beschleunigen.