Trader Gernot Daum (Statistikfuchs)

Rückblick


Lieber Leser,


Ich werde heute mal eine kleine Rückschau halten, wie sich die in letzter Zeit im „Aktuell“ Blog besprochenen Situationen weiterentwickelt haben.


Am 15.04 hatte ich einen Artikel zur Aktie der Hannover Rück geschrieben, und hier Stärke in 3 Zeitebenen festgestellt. Diese Stärke hat bis heute angehalten, wenn man den um die mittlerweile gezahlte Dividende bereinigten Chart betrachtet. Nicht spektakulär zwar im Tageschart. Aber bei Stärke in 3 Zeitebenen kann man jede Spekulation in der Aktie langfristig betrachten. Ich zeige Ihnen den aktuellen Chart der Hannover Rück, da dieser dividendenbereinigt ist.

Tageschart der Hannover Rück Aktie im Mai 2014


Die am 18.04 besprochenen drei stärksten Dax Aktien zeigten bisher keine überzeugenden Fortsetzungen. Der im Moment laufende Seitwärtsmarkt hat in diesem Jahr noch keinen einzigen wirklich großen Trend (wie im Vorjahr bei der Continental Aktie) zugelassen. . Die BMW Aktie ist in einer breiten Range gefangen und Trendfolger sollten sich hier eher zurückziehen.

Die HeidelbergCement Aktie hält sich über der wichtigen Marke von 60, sonst ist nichts Positives zu berichten. Am Besten sieht es noch bei der Münchener Rück aus. Die laufende Korrektur hält sich im Rahmen, auch wenn sie den Vorsprung vor dem Gesamtmarkt über langsam einbüßt.


Das Warnsignal, das ich bei der Telekom Aktie am 20.04 im Wochenchart gesehen hatte ist mittlerweile vollständig entschärft. Das Signal wurde nicht ausgelöst, und die Trendbeurteilung der Aktie hat sich in Wochen- und Tageschart deutlich verbessert.


Die Warnung vom 23.04 zu Tesla Aktie war korrekt. Der Aufwärtstrend dieser auch bei deutschen Anlegern sehr beliebten Aktie war definitiv zu Ende, und die Aktie hat mittlerweile viel weiteren Boden verloren.


Ein Volltreffer war das am 28.04 zur der ThyssenKrupp Aktie beschriebene Ausbruchszenario. Zwar hat es noch ein paar Tage gedauert, doch das Signal ist gestern gekommen, und der dynamische Aufwärtsschub hat sich innerhalb von 2 Tagen entfaltet. Für kurzfristige Trader gab es bereits Gelegenheit, einen Profit mitzunehmen. Für alle Anderen ist das Ende offen. Der Chart ist jetzt bombenstark, und ein neuer Trend hat gerade erst begonnen.


Es bleib aber das „Damoklesschwert“ des Seitwärtsmarktes bestehen, zu dem ich am 25.04 und in den Artikeln vom 01.05 – 12.05 geschrieben habe. Möglicherweise löst sich dieser Seitwärtsmarkt im Moment gerade zu einem neuen Bullenmarkt auf. Aber der Ausbruch ist noch nicht definitiv. Und so lange dies nicht der Fall ist, bleibt die Wahrscheinlichkeit von „großen“ Trends für Einzelaktien niedrig.


Das Einbinden der Links zu den Artikeln in den Text spare ich mir, sie können oben über das Datum schnell den Artikel finden, der Sie interessiert.