Trader Gernot Daum (Statistikfuchs)

Einbruch beim NASDAQ100 – Schwindet die Liquidität?

Liebe Leser,


Es gibt Dinge am Aktienmarkt, die hält man einfach für selbstverständlich. Einfach weil es schon so lang so ist, dass man sich an nichts mehr anderes erinnern kann. Doch Vorsicht ist in so einem Fall angebracht. Nehmen wir die Leitfunktion der amerikanischen Börse. Diese hat doch in den letzten Jahren immer wieder den Bullen den Rücken gestärkt, oder können Sie sich noch an etwas anders erinnern?


Zumal der frühere Präsident der amerikanischen Notenbank Bernake mal gesagt haben soll: „Ich tue alles, um die Märkte zu unterstützen“. Kam es mal zu einem Einbruch an den Aktienmärkten und auch im Dax, dann konnte man sich darauf verlassen: Die nächste Rallye an der Wallstreet wird schon bald starten. Zuletzt war dies Anfang August er Fall gewesen.

Eine nach Maßnahmen der Notenbank startende Rallye ist eine Liquiditäts-Rallye. Es strömt Geld in den Mark, welches angelegt werden muss. Solches Geld hat nicht unbedingt die Zeit, sich Aktien nach fundamentalen Kriterien zu suchen. Aber es wählt sich gerne einen Sektor, der als „sicher“ gilt. Und sei es nur deshalb, weil alle sich darüber einig sind. Ein solcher Sektor waren in den letzten Jahren oft und im letzten halben Jahr mit Sicherheit die großen Technologieaktien am US Markt repräsentiert durch den NASDAQ100 Index.


In dem NASDAQ100 Chart, den Sie hier sehen zeigt der Indikator unten den relativen Verlauf des Index gegen den S&P500 an, was der breitere Marktindex ist. Die Stärke der Technologieaktien war demnach seit Anfang Mai stetig am Ansteigen

Tageschart des NASDAQ100 Index im Oktober 2014


Die stärkste Korrektur in diesem Zeitraum fand für die Aktienmärkte weltweit Anfang August statt. Doch während andere Indizes schon fest in der Hand der Bären waren, unter anderem auch der Dax, bildete sich beim NASDAQ100 nur eine kleine „Delle“ heraus (mit Punkt 1 markiert). Und aus dieser Delle heraus startete eine mehrwöchige Rallye. Eine Liquiditätsinfusion durch die Notenbank hatte den Markt mal wieder gerettet, und die anderen Aktienmärkte wurden mitgezogen.


Und in der letzten Woche sah es zunächst danach aus, als würde es wieder so kommen. Die große grüne Bar am vergangenen Mittwoch schien den Spuk des Markteinbruches zu beenden, und es sah nach einer neuen Rallye aus. Umso überraschender kamen die beiden folgenden roten Bars, insbesondere der Einbruch vom Freitag. Ist es zu Ende mit den Liquiditätsspritzen, oder funktionieren sie einfach nicht mehr? Manchmal hören Dinge durch Abnutzung auf, zu funktionieren.


Fazit: Achten Sie darauf, was der NASDAQ100 Index in den nächsten Tagen macht. Kommt er nicht wieder auf die Beine oder fällt sogar weiter, dann hat sich an den Aktienmärkten grundsätzlich etwas geändert. Sie sollten sich dann nicht darauf verlassen, dass die nächste Rallye mit Sicherheit in absehbarer Zeit kommen wird.